GDPR-Konformität und Cookie-Richtlinien. Ansicht im detail
CALCIUM D3 beta Brausetabletten, 100 St
  • CALCIUM D3 beta Brausetabletten, 100 St
  • CALCIUM D3 beta Brausetabletten, 100 St
  • CALCIUM D3 beta Brausetabletten, 100 St

CALCIUM D3 beta Brausetabletten, 100 St

CALCIUM D3 beta Brausetabletten

PZN: 1842008

Darreichung: Brausetabletten

Inhalt: 100 St

Bonuspunkte 284

Verfügbarkeit: Auf Lager

29.37€

Sie bei deutschen Apotheken an Ihre Adresse

0 Bewertungen / + Bewertung

Gebrauchsinformationen zum CALCIUM D3 beta Brausetabletten, 100 St

Calcium D3 Beta Brausetabletten

Wirkstoff: 1 Brausetablette enthält 2500 mg Calciumcarbonat (entsprechend 1000 mg Calcium) und 22 µg Colecalciferol (entsprechend 880 I.E. Vitamin D3).

Anwendungsgebiete:
Ausgleich eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin-D-Mangels bei älteren Menschen.
Zur Unterstützung einer spezifischen Osteoporose-Behandlung bei Patienten mit nachgewiesenem oder hohem Risiko eines gleichzeitigen Calciumund Vitamin-D-Mangels.

Hinweis: Calcium D3 beta enthält Sucrose (Zucker) und Lactose


Detaillierte Anweisungen für CALCIUM D3 beta Brausetabletten, 100 St

Anwendungsgebiet

Calcium D3 beta (Packungsgröße: 100 stk) ist ein Mineralstoff-Vitamin-Kombinationspräparat. Das Arzneimittel wird angewendet

  • zur Unterstützung einer spezifischen Osteoporose-Behandlung bei Patienten mit nachgewiesenem oder hohem Risiko eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin D-Mangels
  • zum Ausgleich eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin D-Mangels bei älteren Menschen.

Wirkungsweise

Calcium D3 beta (Packungsgröße: 100 stk) enthält:

Wirkstoffe:
Calcium (als Carbonat) und Colecalciferol (Vitamin D 3 ).
1 Brausetablette enthält 1000 mg Calcium (als Calciumcarbonat) und 880 I.E. Vitamin D 3 (entsprechend 22 μg Colecalciferol).


Sonstige Bestandteile:
RRR-α-Tocopherol, hydriertes Sojaöl (Ph.Eur.), Gelatine, Sucrose (Zucker), Maisstärke, Citronensäure, Natriumhydrogencarbonat, Lactose-Mono-hydrat, Povidon K 25, Saccharin-Natrium, Natriumcyclamat, Macrogol 6000, Dimeticon, hochdisperses Siliciumdioxid, Methylcellulose, Orangensaft-Aroma

Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten

Calcium D3 beta (Packungsgröße: 100 stk) enthält:

Wirkstoffe:
Calcium (als Carbonat) und Colecalciferol (Vitamin D 3 ).
1 Brausetablette enthält 1000 mg Calcium (als Calciumcarbonat) und 880 I.E. Vitamin D 3 (entsprechend 22 μg Colecalciferol).


Sonstige Bestandteile:
RRR-α-Tocopherol, hydriertes Sojaöl (Ph.Eur.), Gelatine, Sucrose (Zucker), Maisstärke, Citronensäure, Natriumhydrogencarbonat, Lactose-Mono-hydrat, Povidon K 25, Saccharin-Natrium, Natriumcyclamat, Macrogol 6000, Dimeticon, hochdisperses Siliciumdioxid, Methylcellulose, Orangensaft-Aroma

Gegenanzeigen

Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie an einer bestimmten Lungenkrankheit (Sarkoidose) leiden
  • wenn Sie allergiesch gegen Calciumcarbonat, Colecalciferol, Soja, Erdnuss oder einen anderen genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind
  • wenn Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden
  • bei zu hohen Calciumkonzentrationen im Blut oder im Urin
  • bei calciumhaltigen Nierensteinen oder Verkalkung der Niere
  • bei längerer Ruhigstellung von Gliedmaßen (Immobilisation)

Dosierung

Dosierempfehlung:
Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis

  • 1mal täglich 1 Brausetablette (entsprechend 1000 mg Calcium und 880 I. E. Vitamin D3) auflösen in Wasser und trinken. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.
    • Dauer der Behandlung
      • Die Behandlung des Calciummangels und der Osteoporose ist langfristig anzulegen. Über die notwendige Dauer der Anwendung befragen Sie bitte Ihren Arzt!

    • Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben als Sie sollten
      • Vitamin D besitzt nur eine relativ geringe therapeutische Breite. Bei Erwachsenen mit normaler Funktion der Nebenschilddrüsen liegt die Schwelle für Vitamin-D-Intoxikationen zwischen 40.000 und 100.000 I. E. pro Tag über 1 bis 2 Monate. Säuglinge und Kleinkinder können schon auf weitaus geringere Dosen empfindlich reagieren. Deshalb wird vor der Zufuhr von Vitamin D ohne ärztliche Kontrolle gewarnt.
      • Bei Überdosierung kommt es neben einem Anstieg von Phosphor im Blut und Harn zum Hypercalcämiesyndrom (erhöhte Calciumkonzentration im Blut), später auch hierdurch zur Calciumablagerung in den Geweben und vor allem in der Niere (Nierensteine und Nierenverkalkung) und den Gefäßen.
      • Die Symptome einer Intoxikation sind wenig charakteristisch und äußern sich in Übelkeit, Erbrechen, anfangs oft Durchfälle, später Obstipation (Verstopfung), Appetitlosigkeit, Mattigkeit, Kopf-, Muskel- und Gelenkschmerzen, Muskelschwäche sowie hartnäckige Schläfrigkeit, Azotämie (erhöhte Stickstoffkonzentration im Blut), gesteigertem Durst und erhöhtem Harndrang und in der Endphase Austrocknung.

    Einnahme

    Die Brausetabletten werden in einem Glas Wasser (200 ml) aufgelöst eingenommen.
    Sie können das Arzneimittel zum Essen oder auch zwischen den Mahlzeiten einnehmen.

    Patientenhinweise

    Wann dürfen Sie das Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen?

    • bei Neigung zur Bildung von Nierensteinen und Nierenverkalkung
    • bei eingeschränkter Nierenfunktion
    • bei erniedrigter Phosphatkonzentration im Blut (Hypophosphatämie)
  • Fragen Sie Ihren Arzt auch um Rat, wenn in Ihrer Familie calciumhaltige Nierensteine vorgekommen sind.
  • Das Arzneimittel sollte nicht eingenommen werden bei Pseudohypoparathyreoidismus (Störung des Parathormon-Haushalts), da der Vitamin-D-Bedarf durch die phasenweise normale Vitamin-D-Empfindlichkeit herabgesetzt sein kann, mit dem Risiko einer lang dauernden Überdosierung. Hierzu stehen leichter steuerbare Wirkstoffe mit Vitamin-D-Aktivität zur Verfügung.
  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich:
    • Durch die Einnahme des Arzneimittels erhöht sich die Ausscheidung von Calcium im Urin. In den ersten Monaten nach Einnahmebeginn wird dadurch auch die Neigung zur Ausfällung von Calciumsalzen und unter Umständen zur Bildung von Steinen in Niere und Harnblase gesteigert. Dies kann durch eine reichliche Zufuhr von Flüssigkeit vermieden werden.
    • Bei Niereninsuffizienz sollte das Arzneimittel nur unter laufender Überwachung der Calcium- und Phosphatkonzentrationen im Blut und Urin angewandt werden.
    • Während einer Langzeitbehandlung mit dem Arzneimittel sollten die Calciumspiegel im Blut und im Urin überwacht werden und die Nierenfunktion durch Messung des Serumkreatinins überprüft werden. Diese Überprüfung ist besonders wichtig bei älteren Patienten und bei gleichzeitiger Behandlung mit Herzglykosiden (Arzneimittel zur Förderung der Funktion der Herzmuskulatur) oder Diuretika (Arzneimittel zur Förderung der Harnausscheidung). Im Falle von Hypercalcämie (erhöhte Calciumkonzentration im Blut) oder Anzeichen einer verminderten Nierenfunktion muss die Dosis verringert oder die Behandlung unterbrochen werden. Es empfiehlt sich die Dosis zu reduzieren oder die Behandlung zu unterbrechen, wenn der Calciumgehalt im Harn 7,5 mmol/24 Stunden (300 mg/24 Stunden) überschreitet.
    • Wenn andere Vitamin-D-haltige Arzneimittel verordnet werden, muss die Dosis an Vitamin D in dem Arzneimittel berücksichtigt werden. Zusätzliche Verabreichungen von Vitamin D oder Calcium sollten nur unter ärztlicher Überwachung erfolgen. In solchen Fällen müssen die Calciumspiegel im Blut und Urin überwacht werden.
    • Das Arzneimittel sollte bei Patienten mit gestörter Ausscheidung von Calcium und Phosphat über die Niere, bei Behandlung mit Benzothiadiazin-Derivaten (Arzneimittel zur Förderung der Harnausscheidung) und bei immobilisierten Patienten nur mit besonderer Vorsicht angewendet werden [Risiko der Hypercalcämie (erhöhte Calciumkonzentration im Blut) und Hypercalciurie (erhöhte Calciumkonzentration im Harn)]. Bei diesen Patienten sollten die Calciumspiegel im Blut und Urin überwacht werden.
    • Das Arzneimittel sollte bei Patienten, die unter Sarcoidose leiden, nur mit Vorsicht angewendet werden, da das Risiko einer verstärkten Umwandlung von Vitamin D in seine aktive Form besteht. Bei diesen Patienten sollten die Calciumspiegel im Blut und Urin überwacht werden.
    • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
      • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

    Schwangerschaft

    Schwangerschaft und Stillzeit

    • Während der Schwangerschaft sollte das Arzneimittel nur nach strenger Indikationsstellung eingenommen und nur so dosiert werden, wie es zum Beheben des Mangels unbedingt notwendig ist. Überdosierungen von Vitamin D in der Schwangerschaft müssen verhindert werden, da eine lang anhaltende Hypercalcämie (erhöhte Calciumkonzentration im Blut) zu körperlicher und geistiger Behinderung sowie angeborenen Herz- und Augenerkrankungen des Kindes führen kann.
    • Falls Sie schwanger sind, sollten Sie vor der Einnahme des Arzneimittels Ihren Arzt kontaktieren.
    • Das Arzneimittel sollte während der Stillzeit nur dann eingenommen werden, wenn ein Mangel besteht. Vitamin D und seine Stoffwechselprodukte gehen in die Muttermilch über. Eine auf diesem Wege erzeugte Überdosierung beim Säugling ist nicht beobachtet worden.
    • Falls Sie Ihr Kind stillen, sollten Sie vor der Einnahme des Arzneimittels Ihren Arzt kontaktieren.

    Hinweise

    Calcium D 3 beta ist nicht für eine Einnahme durch Kinder und Jugendliche vorgesehen.

    Calcium D3 beta enthält Sojaöl. Hydriertes Sojaöl (Ph.Eur.) kann sehr selten allergische Reaktionen hervorrufen.

    Enthält Sucrose (Zucker) und Lactose. Bitte nehmen Sie Calcium D3 beta daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

    Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    Calcium D3 beta (Packungsgröße: 100 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke apodiscounter erworben werden.

    Hersteller: betapharm Arzneimittel GmbH, Kobelweg 95, 86156 Augsburg

    Arzneimittel Bewertungen

    Für dieses Produkt gibt es noch keine Bewertungen

    + Bewertung

    * Bewertung Weniger Gut Gut

    Beliebt in Calcium Brausetabletten

    -41% CALCIUM SANDOZ Sun Brausetabletten, 20 St

    CALCIUM SANDOZ Sun Brausetabletten, 20 St

    CALCIUM-SANDOZ Sun Brausetabletten

    8.04€ 13.71€

    -10% DOPPELHERZ Magnesium+Calcium+D3 Brausetabletten, 15 St

    DOPPELHERZ Magnesium+Calcium+D3 Brausetabletten, 15 St

    DOPPELHERZ Magnesium+Calcium+D3 Brausetabletten

    3.72€ 4.13€

    -42% CALCIUM-RATIOPHARM 500 mg Kautabletten, 100 St

    CALCIUM-RATIOPHARM 500 mg Kautabletten, 100 St

    CALCIUM-RATIOPHARM 500 mg Kautabletten

    18.19€ 31.19€

    -20% CALCIVIT D Brausetabletten, 20 St

    CALCIVIT D Brausetabletten, 20 St

    CALCIVIT D Brausetabletten

    8.39€ 10.49€

    -25% CALCIUM SANDOZ D Osteo Brausetabletten, 20 St

    CALCIUM SANDOZ D Osteo Brausetabletten, 20 St

    CALCIUM SANDOZ D Osteo Brausetabletten

    12.04€ 16.06€

    -13% DOPPELHERZ Calcium+D3 Osteo 1.000 Brausetabletten, 15 St

    DOPPELHERZ Calcium+D3 Osteo 1.000 Brausetabletten, 15 St

    DOPPELHERZ Calcium+D3 Osteo 1.000 Brausetabletten

    3.60€ 4.13€

    -8% CALCIGEN D forte 1000 mg/880 I.E. Brausetabletten, 40 St

    CALCIGEN D forte 1000 mg/880 I.E. Brausetabletten, 40 St

    CALCIGEN D forte 1000 mg/880 I.E. Brausetabletten

    27.40€ 29.85€

    -19% CALCIUM SANDOZ D Osteo Brausetabletten, 40 St

    CALCIUM SANDOZ D Osteo Brausetabletten, 40 St

    CALCIUM SANDOZ D Osteo Brausetabletten

    22.34€ 27.66€