GDPR-Konformität und Cookie-Richtlinien. Ansicht im detail
RENACET 950 mg Filmtabletten, 200 St
  • RENACET 950 mg Filmtabletten, 200 St
  • RENACET 950 mg Filmtabletten, 200 St
  • RENACET 950 mg Filmtabletten, 200 St
  • RENACET 950 mg Filmtabletten, 200 St
  • RENACET 950 mg Filmtabletten, 200 St
  • RENACET 950 mg Filmtabletten, 200 St

RENACET 950 mg Filmtabletten, 200 St

RENACET 950 mg Filmtabletten

PZN: 4103381

Darreichung: Filmtabletten

Inhalt: 200 St

Bonuspunkte 236

Verfügbarkeit: Nicht lieferbar

30.58€

Sie bei deutschen Apotheken an Ihre Adresse

0 Bewertungen / + Bewertung

Gebrauchsinformationen zum RENACET 950 mg Filmtabletten, 200 St

Detaillierte Anweisungen für RENACET 950 mg Filmtabletten, 200 St

Anwendungsgebiet

  • Das Präparat bindet Phosphat aus der Nahrung und ermöglicht eine Ausscheidung mit dem Stuhl.
  • Es wird angewendet zur Senkung erhöhter Phosphatwerte im Blut.
  • Es wird angewendet bei chronischer Nierenschwäche mit angezeigter Dialyse.

Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten

950 mg Calcium diacetat
240.73 mg Calcium Ion
Carboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A Hilfstoff (+)
Croscarmellose, Natriumsalz Hilfstoff (+)
Gelatine Hilfstoff (+)
Hypromellose Hilfstoff (+)
Magnesium stearat Hilfstoff (+)
Maisstärke Hilfstoff (+)
Rizinusöl, nativ Hilfstoff (+)
Saccharin, Natriumsalz Hilfstoff (+)
Saccharose Hilfstoff (+)
Apfelsinen Aroma Hilfstoff (+)

Gegenanzeigen

  • Das Präparat darf nicht eingenommen werden:
    • wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Calciumacetat oder einen der sonstigen Bestandteile sind,
    • bei niedrigen Phosphatkonzentrationen im Blut,
    • bei erhöhten Calciumkonzentrationen im Blut,
    • bei vermehrter Ausscheidung von Calcium mit dem Urin verbunden mit dem Auftreten calciumhaltiger Nierensteine,
    • bei entkalkenden Geschwülsten und Tochtergeschwüren in den Knochen (Metastasen im Knochengewebe),
    • bei schwerem Nierenversagen ohne Dialysebehandlung,
    • bei Verstopfung,
    • bei bekannten Dickdarmverengungen,
    • bei abnormer Knochenentkalkung als Folge langen Bewegungsmangels (Liegen, Rollstuhl).

Dosierung

  • Nehmen Sie das Präparat immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Erwachsene:
      • zum Frühstück: ½-1 Filmtabletten
      • zu einer Zwischenmahlzeit: ½-1 Filmtabletten
      • zur Hauptmahlzeit: 1-3 Filmtabletten
      • zum Abendbrot: 1-2 Filmtabletten
  • Die Dosierung ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Da das Präparat das Phosphat aus der Nahrung bindet, ist die Anzahl der Filmtabletten entsprechend der eingenommenen Nahrungsmenge (Portionsgröße) und somit dem eingenommenen Phosphatmenge anzupassen. (So würden z.B. 2 Filmtabletten zum Frühstück mit nur einem Marmeladenbrot zu einem Calciumüberschuss und damit zu einem Risiko der Erhöhung des Calciumspiegels im Blut führen. Andererseits können nur 1 Filmtablette zu einem reichhaltigen Mittagsmahl zu wenig sein, um die mit der Hauptmahlzeit aufgenommene größere Phosphatmenge zu binden (also nicht ausreichend wirksam).
  • Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da das Präparat sonst nicht wie erwartet wirken kann!

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als in diesem Beipackzettel angegeben ist oder von ihrem Arzt verschrieben wurde.

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Setzen Sie die Behandlung wie von Ihrem Arzt verordnet fort.

  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen oder vorzeitig beenden
    • Bitte ändern Sie nicht die Dosierung und brechen Sie die Behandlung nicht ab, ohne vorher mit Ihrem Arzt darüber zu sprechen.

Einnahme

  • Die Filmtabletten sollten während oder gleich nach einer Mahlzeit eingenommen werden.
  • Die Tabletten müssen unzerkaut und mit etwas Flüssigkeit geschluckt werden.

Patientenhinweise

  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich
    • Die Therapie mit dem Präparat erfordert eine häufige Kontrolle der Calcium- und Phosphatspiegel im Blut. Um eine Erhöhung des Calciumspiegels im Blut über den Normbereich hinaus zu vermeiden, sollte eine weitere Calciumtherapie (z.B. Calcium als Nahrungsergänzung) nur nach Absprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen.

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Das Präparat hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit oder das Bedienen von Maschinen.

Schwangerschaft

  • Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit einer Hypercalcämie bei schwangeren Frauen, die gleichzeitig Calcium und Vitamin D einnehmen, erhöht.

Hinweise

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Renacet 950 mg Filmtabletten (Packungsgröße: 200 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke apodiscounter erworben werden.

Sonstiges

- Blutwerte regelmäßig vom Arzt kontrollieren lassen

Hersteller: RenaCare NEPHROMED GmbH, Werrastraße 1a, 35625 Hüttenberg

Arzneimittel Bewertungen

Für dieses Produkt gibt es noch keine Bewertungen

+ Bewertung

* Bewertung Weniger Gut Gut