-25%
  • FREKA CID, 20 g
  • FREKA CID, 20 g

Instructions for use for: Freka Cid, 20 g

Important notes (compulsory information):

Freka-CID 10% ointment.
Active substance: Povidone iodine. Application areas: For repeated temporally limited use: as an antiseptic in damaged skin, e.g. in pressure ulcer, lower leg ulcer, superficial wounds and burns, infected and superinfected skin diseases.

For risks and side effects, read the package leaflet and ask your doctor or pharmacist.


LEAFLET: INFORMATION FOR THE USER

Freka-cid 10% ointment
Active substance: Povidone iodine

Read the entire leaflet carefully because it contains important information for you. This medicine is available without prescription. However, in order to achieve the best possible treatment success, Freka-CID must be applied in accordance with properly.
  • Lift the package leaflet. You might want to read it again.
  • Ask your pharmacist if you need more information or advice.
  • If your symptoms aggravate or get no improvement after 2-5 days, you must definitely visit a doctor.
  • If one of the adverse effects listed you significantly affect or notice side effects that are not specified in this information information, or if you have made experiences with one of the listed side effects that are serious, please inform your doctor or pharmacist.


This leaflet contains:
  1. What is FREKA-CID and what is it used for?
  2. What do you need to consider before using FREKA-CID?
  3. How is freka-cid to apply?
  4. WHAT SIDE EFFECTS ARE POSSIBLE?
  5. How to keep freka-cid?
  6. ADDITIONAL INFORMATION


1. What is FREKA-CID and what is it used for?

Freka-CID is an antiseptic (germicidal medium) for use on skin and wounds.

Freka-CID is used for repeated time-limited application: as an antiseptic in case of damaged skin, z. B. at decubitus (pressure ulcer), ulcer cruris (lower leg ulcer), Surfly wounds and burns, infected and superinfected skin diseases.

2. What do you need to consider before using FREKA-CID?

FREKA-CID must not be used:
  • if you are hypersensitive (allergic) against IOD or any of the other ingredients of FREKA-CID
  • if you suffer from a thyroid overfunction (hyperthyroidism) or other existing (manifest) thyroid disease
  • if you are at the very rare chronic skin inflammation of dermatitis Herpetiformis Duhring
  • if you have a radiotherapy of thyroid gland with iodine (Radioiod therapy) has been planned or carried out (until the completion of the treatment).


Take special care with FREKA-CID:
After thyroid disorders or in the case of a crop, you should be freka-cID for a long time and large area (eg over 10% The body surface and longer than 14 days) apply only to the express statement of the doctor. Even after completion of therapy (Up to 3 months) is due to early symptoms of a possible thyroid overfunction (see 4. Which side effects are possible?) Pay attention and, if necessary, monitor the thyroid function. Simultaneous lithium therapy, a regular application of FREKA-CID should be avoided (see "when using FREKA-CID with other medicinal products"). Treatment with Freka-CID can provide different examination methods incorrectly positive results (u. A. Toluidin and guajak resin for hemoglobinoder glucose determination in the chair or urine). Povidone iodine can affect the iodine holder of the thyroid; This can be disturbed from the treatment of FREKA-CID to disorders of diagnostic investigations of the thyroid gland (Thyroid scintigraphy, PBI determination, Radioiod Diagnostics) lead and a planned radioiod therapy to make impossible. Until the recording of a new scintigram of the thyroid gland, a distance of at least 1-2 weeks after discontinuation of treatment with FREKA-CID should be maintained.

Children:
For newborns and infants up to the age of 6 months, FREKA-CID is only applicable to the express statement of the physician and extremely limited. In this case, a control of thyroid function is necessary. The random uptake of Freka-CID through the infant with the mouth must be avoided.

Older people:
In the case of older people, the risk of a hypothyroid overfill triggered by iodine is increased. You should therefore only use Freka-CID after consultation with your doctor. In older patients with a crop or special predisposition on thyroid functional disorders, a large-scale and longer-term use of FREKA-CID should only be made on the express statement of the doctor. If necessary, the thyroid function is to be monitored.

When using FREKA-CID with other medicines:
Please inform your doctor or pharmacist if you have applied other medicines or recently applied, even if it is non-prescription medicines. It is to be expected that povidone-iodine, the active ingredient of FREKA-CID, with protein and various other organic substances, e.g. Blood and pus components, reacts, whereby its effectiveness can be impaired. With simultaneous use of FREKA-CID and enzymatic wound treatment agents, the enzyme component is oxidized by the iodine and thereby attenuated the effect of both medicines. Mutual efficiency weakening also occurs while applying Freka-CID and silver-containing disinfectants, hydrogen peroxide and taurolidine. FREKA-CID must not be applied simultaneously or at short notice with mercury-containing wound treatment or disinfectants, as may be a substance that damages the skin from iodine and mercury. Patients treated with lithium preparations should avoid a regular, in particular large-scale application of FREKA-CID, since recorded iodine can promote the lithium possible triggering a thyroid subfunction.

Pregnancy and breast feeding period:
Ask your doctor or pharmacist for advice before applying all medicines. During pregnancy and lactation, FREKA-CID is only applicable to the express instruction of the physician and extremely limited. In this case, a control of thyroid function is required by the child. The random uptake of Freka-CID through the infant with the mouth on the chest of the nursing mother must be avoided.

Driveion and use of machines:
Effects on the ability to drive and the use of machines has not yet become known.

3. How to apply Freka-CID?

Always use FREKA-CID exactly as directed in this leaflet. Please ask your doctor or pharmacist if you are not sure.

Unless otherwise prescribed by the doctor, the usual application is:
Wear Freka-CID ointment evenly on the damaged place until several times a day. If necessary, a bandage can then be applied. The brown coloring of Freka-CID is a property of the preparation and displays its effectiveness. An extensive decolorization indicates the exhaustion of the effectiveness of the preparation.

Duration of application:
The application of FREKA-CID should be continued as long as there are still signs of inflammation. If, after a multi-day (2 to 5 days) regular application of FREKA-CID, their complaints have not improved or should complaint again after completion of the treatment, please seek their doctor. Please talk to your doctor if you have the impression that the effect of FREKA-CID is too strong or too weak.

If you have used a larger quantity freka-cid than you should:
See under 4. Which side effects are possible? If you have further questions about the use of the medicine, ask your doctor and pharmacist.

4. Which side effects are possible?

Like all medicines, FREK cana-CID side effects that do not have to occur each other.

The frequency information on side effects is based on the following categories:
Very often: more than 1 treated from 10
Frequently: 1 to 10 treated from 100
Occasionally: 1 to 10 treated from 1 000
Rarely: 1 to 10 treated from 10 000
Very rare: less than 1 treated from 10 000
Not known: Frequency on the basis of the available data does not estimate.


Investigations
FREQUENCY not known: after application of larger amounts of povidone iodine-containing medicines (eg in combustion treatment), the occurrence of (additional) is Serumosmolarity disturbances have been described. A significant iodine intake can be carried out on extended wound and internal combustion surfaces for long-term use of FREKA-CID.

Diseases of kidneys and urinary tract:
FREQUENCY not known: After applying larger amounts of povidone iodine-containing medicinal products (eg in combustion treatment), the occurrence of a renal function has been described.

Endocrine diseases:
Very rare: Patients with thyroid disorders in the prehistory may be a thyroid transmission (iodine-induced hyperthyroidism), partly with symptoms such as symptoms, e.g. Pulse acceleration or internal restlessness, develop (see Freka-CID must not be used).

Metabolic and nutritional disorders:
FREQUENCY not known: after application of larger amounts of povidone iodine-containing medicines (eg in combustion treatment), the occurrence of (additional) is Electrolyte disturbances and a hyperacidity of the blood (metabolic acidosis) have been described.

Diseases of the immune system:
Rarely: In an application of FREKA-CID, hypersensitivity reactions of the skin can occur, e.g. B. Contactallergic reactions of late type, which in the form of itching, redness, bubbles and the like also beyond the contact area (so-called strey actions) can be expressed. Very rare has been reported on an involvement of other organs.
FREQUENCY not known: heavy, fast-running allergic reactions (anaphylactic reactions) or swelling of the skin and mucous membrane z. B. the face, lips, tongue or throat (angioedema). If you notice signs of a heavy allergic reaction, such as swelling of the skin or mucosa, swallow or breathing difficulties or heavy rash, you must immediately inform a doctor. Possibly medical measures may be required.

Significantly side effects or characters to which you should pay attention and measures if they are affected:
If one of these possible side effects occur, interrupt the treatment and look for your doctor. With a serious allergic reaction, you will need medical help immediately.

Message of side effects:
If you notice side effects, contact your doctor or pharmacist. This also applies to side effects that are not specified in this information information. You can also view direct effects: Federal Institute for Medicines and Medical Devices, Dept. Pharmacovigilance, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de. By reporting side effects, you can help to provide more information about the security of this medicine.

5. How to keep Freka-CID?

Store drug out of reach of children. You may not use the medicinal product after the expiration date specified on the carton and the container. Not longer than 24 months after a dawn. Medicines should not be disposed of in wastewater or budgetary waste. Ask your pharmacist how to dispose of the medicine if you no longer need it. This measure helps to protect the environment.

6. Further information

What Freka Cid contains
The active ingredient is: povidone-iodine
100 g ointment included 10 g of povidone iodine, middle molecular weight 40,000, with a content of 10% available iodine.
The other ingredients are: Macrogol 400, Macrogol 4000, Purified water.

How to look like Freka-CID and content of the pack:
Reddish-brown ointment. Freka-CID is available in tubes with 20 g and 100 g.

Admission holder:
STADA GmbH
Stadastraße 2-18
61118 Bad Vilbel
Telephone: 06101 603-0
Fax: 06101 603-259
Internet: www.stada.de

Distribution:
Stadavita GmbH
Königsteiner Straße 2
61350 Bad Homburg v. d. H.
Internet: www.stadavita.de

Manufacturer:
STADA Arzneimittel AG
Stadastraße 2-18
61118 Bad Vilbel

This information information was last revised in January 2014.

Source: Information of the leaflet
Status: 03/2016

For risks and side effects, read the package leaflet and ask your doctor or pharmacist.

Gebrauchsinformationen zum: FREKA CID, 20 g

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Freka-Cid 10% Salbe.
Wirkstoff: Povidon-Iod. Anwendungsgebiete: Zur wiederholten zeitlich begrenzten Anwendung: als Antiseptikum bei geschädigter Haut, z.B. bei Druckgeschwür, Unterschenkelgeschwür, oberflächlichen Wunden und Verbrennungen, infizierten und superinfizierten Hauterkrankungen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Freka-Cid 10% Salbe
Wirkstoff: Povidon-Iod

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Freka-Cid jedoch vorschriftsgemäß angewendet werden.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 2—5 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
  • Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind oder wenn Sie Erfahrungen mit einer der aufgeführten Nebenwirkungen gemacht haben, die schwerwiegend sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.


Diese Packungsbeilage beinhaltet:
  1. WAS IST FREKA–CID UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
  2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON FREKA–CID BEACHTEN?
  3. WIE IST FREKA–CID ANZUWENDEN?
  4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
  5. WIE IST FREKA–CID AUFZUBEWAHREN?
  6. WEITERE INFORMATIONEN


1. WAS IST FREKA-CID UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Freka-Cid ist ein Antiseptikum (keimtötendes Mittel) zur Anwendung auf Haut und Wunden.

Freka-Cid wird angewendet zur wiederholten zeitlich begrenzten Anwendung: als Antiseptikum bei geschädigter Haut, z. B. bei Dekubitus (Druckgeschwür), Ulcus cruris (Unterschenkelgeschwür), oberflächlichen Wunden und Verbrennungen, infizierten und superinfizierten Hauterkrankungen.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON FREKA-CID BEACHTEN?

Freka-Cid darf NICHT angewendet werden:
  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Iod oder einen der sonstigen Bestandteile von Freka–Cid sind
  • wenn Sie an einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) oder einer anderen bestehenden (manifesten) Schilddrüsenerkrankung leiden
  • falls Sie an der sehr seltenen chronischen Hautentzündung Dermatitis herpetiformis Duhring erkrankt sind
  • falls bei Ihnen eine Strahlentherapie der Schilddrüse mit Iod (Radioiodtherapie) geplant oder durchgeführt worden ist (bis zum Abschluss der Behandlung).


Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Freka-Cid ist erforderlich:
Nach Schilddrüsenerkrankungen oder im Falle eines Kropfes sollten Sie Freka-Cid über längere Zeit und großflächig (z. B. über 10 % der Körperoberfläche und länger als 14 Tage) nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes anwenden. Auch nach Beendigung der Therapie (bis zu 3 Monaten) ist auf Frühsymptome einer möglichen Schilddrüsenüberfunktion (siehe 4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?) zu achten und ggf. die Schilddrüsenfunktion zu überwachen. Bei gleichzeitiger Lithiumtherapie ist eine regelmäßige Anwendung von Freka-Cid zu vermeiden (siehe "Bei der Anwendung von Freka-Cid mit anderen Arzneimitteln"). Unter der Behandlung mit Freka-Cid können verschiedene Untersuchungsmethoden falsch-positive Ergebnisse liefern (u. a. Toluidin und Guajakharz zur Hämoglobinoder Glukosebestimmung im Stuhl oder Urin). Durch Povidon-Iod kann die Iodaufnahme der Schilddrüse beeinflusst werden; dies kann unter der Behandlung von Freka-Cid zu Störungen von diagnostischen Untersuchungen der Schilddrüse (Schilddrüsenszintigraphie, PBI-Bestimmung, Radioiod-Diagnostik) führen und eine geplante Radioiod-Therapie unmöglich machen. Bis zur Aufnahme eines neuen Szintigramms der Schilddrüse sollte ein Abstand von mindestens 1-2 Wochen nach Absetzen der Behandlung mit Freka-Cid eingehalten werden.

Kinder:
Bei Neugeborenen und Säuglingen bis zum Alter von 6 Monaten ist Freka-Cid nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes und äußerst beschränkt anzuwenden. In diesem Fall ist eine Kontrolle der Schilddrüsenfunktion notwendig. Die zufällige Aufnahme von Freka-Cid durch den Säugling mit dem Mund muss unbedingt vermieden werden.

Ältere Menschen:
Bei älteren Menschen ist die Gefahr einer durch Iod ausgelösten Schilddrüsenüberfunktion erhöht. Sie sollten deshalb Freka-Cid nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden. Bei älteren Patienten mit Kropf oder besonderer Veranlagung zu Schilddrüsenfunktionsstörungen sollte eine großflächige und längerfristige Anwendung von Freka-Cid nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes erfolgen. Gegebenenfalls ist die Schilddrüsenfunktion zu überwachen.

Bei Anwendung von Freka-Cid mit anderen Arzneimitteln:
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Es ist zu erwarten, dass Povidon-Iod, der Wirkstoff von Freka-Cid, mit Eiweiß und verschiedenen anderen organischen Substanzen, wie z.B. Blut- und Eiterbestandteilen, reagiert, wodurch seine Wirksamkeit beeinträchtigt werden kann. Bei gleichzeitiger Anwendung von Freka-Cid und enzymatischen Wundbehandlungsmitteln wird die Enzymkomponente durch das Iod oxidiert und dadurch die Wirkung beider Arzneimittel abgeschwächt. Zu einer gegenseitigen Wirkungsabschwächung kommt es auch bei gleichzeitiger Anwendung von Freka-Cid und silberhaltigen Desinfektionsmitteln, Wasserstoffperoxid und Taurolidin. Freka-Cid darf nicht gleichzeitig oder kurzfristig nachfolgend mit quecksilberhaltigen Wundbehandlungs- oder Desinfektionsmitteln angewendet werden, da sich unter Umständen aus Iod und Quecksilber ein Stoff bilden kann, der die Haut schädigt. Patienten, die mit Lithium-Präparaten behandelt werden, sollten eine regelmäßige, insbesondere großflächiger Anwendung von Freka-Cid vermeiden, da aufgenommenes Iod die durch Lithium mögliche Auslösung einer Schilddrüsenunterfunktion fördern kann.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist Freka-Cid nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes und äußerst beschränkt anzuwenden. In diesem Fall ist eine Kontrolle der Schilddrüsenfunktion beim Kind erforderlich. Die zufällige Aufnahme von Freka-Cid durch den Säugling mit dem Mund an der Brust der stillenden Mutter muss unbedingt vermieden werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen sind bisher nicht bekannt geworden.

3. WIE IST FREKA-CID ANZUWENDEN?

Wenden Sie Freka-Cid immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Anwendung:
Tragen Sie Freka-Cid Salbe ein- bis mehrmals täglich auf die geschädigte Stelle gleichmäßig auf. Falls erforderlich, kann anschließend ein Verband angelegt werden. Die Braunfärbung von Freka-Cid ist eine Eigenschaft des Präparates und zeigt seine Wirksamkeit an. Eine weitgehende Entfärbung weist auf die Erschöpfung der Wirksamkeit des Präparates hin.

Dauer der Anwendung:
Die Anwendung von Freka-Cid sollte so lange fortgeführt werden, wie noch Anzeichen einer Entzündung bestehen. Sollten sich nach einer mehrtägigen (2 bis 5 Tage) regelmäßigen Anwendung von Freka-Cid Ihre Beschwerden nicht gebessert haben oder sollten nach Abschluss der Behandlung erneut Beschwerden auftreten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Freka-Cid zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge Freka-Cid angewendet haben, als Sie sollten:
Siehe unter 4. Welche Nebenwirkungen sind möglich? Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt und Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Freka-Cid Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen Werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1 000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10 000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10 000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.


Untersuchungen
Häufigkeit nicht bekannt: Nach Anwendung größerer Mengen von Povidon-Iodhaltigen Arzneimitteln (z. B. bei der Verbrennungsbehandlung) ist das Auftreten von (zusätzlichen) Serumosmolaritäts-Störungen beschrieben worden. Eine nennenswerte Iodaufnahme kann bei längerfristiger Anwendung von Freka-Cid auf ausgedehnten Wund- und Verbrennungsflächen erfolgen.

Erkrankungen der Nieren und Harnwege:
Häufigkeit nicht bekannt: Nach Anwendung größerer Mengen von Povidon-Iodhaltigen Arzneimitteln (z. B. bei der Verbrennungsbehandlung) ist das Auftreten einer Beeinträchtigung der Nierenfunktion beschrieben worden.

Endokrine Erkrankungen:
Sehr selten: Patienten mit Schilddrüsenerkrankungen in der Vorgeschichte können eine Schilddrüsenüberfunktion (Iod-induzierte Hyperthyreose), zum Teil mit Symptomen wie z.B. Pulsbeschleunigung oder innere Unruhe, entwickeln (siehe Freka-Cid darf NICHT angewendet werden).

Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen:
Häufigkeit nicht bekannt: Nach Anwendung größerer Mengen von Povidon-Iodhaltigen Arzneimitteln (z. B. bei der Verbrennungsbehandlung) ist das Auftreten von (zusätzlichen) Elektrolytstörungen und einer Übersäuerung des Blutes (metabolische Azidose) beschrieben worden.

Erkrankungen des Immunsystems:
Selten: Bei einer Anwendung von Freka-Cid können Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut auftreten, z. B. kontaktallergische Reaktionen vom Spättyp, die sich in Form von Jucken, Rötung, Bläschen u. ä. auch über das Kontaktareal hinaus (so genannte Streureaktionen) äußern können. Sehr selten wurde über eine Beteiligung anderer Organe berichtet.
Häufigkeit nicht bekannt: Schwere, schnell einsetzende allergische Reaktionen (anaphylaktische Reaktionen) oder Schwellungen der Haut und Schleimhaut z. B. des Gesichts, der Lippen, der Zunge oder des Rachens (Angioödeme). Wenn Sie Anzeichen einer schweren allergischen Reaktion bemerken wie Schwellungen der Haut oder Schleimhaut, Schluck- oder Atembeschwerden oder schwerer Hautausschlag, müssen Sie umgehend einen Arzt informieren. Möglicherweise sind sofort medizinische Maßnahmen erforderlich.

Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:
Sollte eine der genannten möglichen Nebenwirkungen auftreten, unterbrechen Sie die Behandlung und suchen Sie Ihren Arzt auf. Bei einer schweren allergischen Reaktion benötigen Sie umgehend ärztliche Hilfe.

Meldung von Nebenwirkungen:
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt anzeigen: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. WIE IST FREKA-CID AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Behältnis angegebenen Verfallsdatum nicht mehr anwenden. Nach Anbruch nicht länger als 24 Monate haltbar. Arzneimittel sollten nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.

6. WEITERE INFORMATIONEN

Was Freka-Cid enthält
Der Wirkstoff ist: Povidon-Iod
100 g Salbe enthalten 10 g Povidon-Iod, mittleres Molekulargewicht 40.000, mit einem Gehalt von 10% verfügbarem Iod.
Die sonstigen Bestandteile sind: Macrogol 400, Macrogol 4000, Gereinigtes Wasser.

Wie Freka-Cid aussieht und Inhalt der Packung:
Rötlich-braune Salbe. Freka-Cid ist in Tuben mit 20 g und 100 g erhältlich.

Zulassungsinhaber:
STADA GmbH
Stadastraße 2-18
61118 Bad Vilbel
Telefon: 06101 603-0
Telefax: 06101 603-259
Internet: www.stada.de

Vertrieb:
STADAvita GmbH
Königsteiner Straße 2
61350 Bad Homburg v. d. H.
Internet: www.stadavita.de

Hersteller:
STADA Arzneimittel AG
Stadastraße 2-18
61118 Bad Vilbel

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Januar 2014.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 03/2016

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Medicines Reviews

Write a review

Note: HTML is not translated!
    Bad           Good
Captcha

Freka Cid, 20 g

An antiseptic (germicidal medium) for use on skin and wounds.
  • 6.93€
  • 5.19€


from German pharmacies to your address

Related Products

Rivanol solution 0.1%, 100 ml

Rivanol solution 0.1%, 100 ml

For local use as an antiseptic.

7.25€ 9.66€

Sidroga sage leaves, 20 pcs

Sidroga sage leaves, 20 pcs

Herbal gastrointestinal medium and a mouth and throat.

3.82€ 5.46€

Spalt Plus Caffeine N Tablets, 20 pcs

Spalt Plus Caffeine N Tablets, 20 pcs

For acute light up to moderately strong pain. 14 years and older.

8.41€ 9.91€

Helixor p 5mg, 50 pcs

Helixor p 5mg, 50 pcs

Homeopathic medicine.

454.32€

Helixor A 20mg, 50 pcs

Helixor A 20mg, 50 pcs

Homeopathic medicine.

454.32€

Fixomull Stretch 10 cmx20 m, 1 pcs

Fixomull Stretch 10 cmx20 m, 1 pcs

Adhesive association for fixing wound dressings. Made of cross-elastic polyester fleece.

86.33€

Calcigen D Forte 1000 mg / 880 I. E. Effervescent Tablets, 40 pcs

Calcigen D Forte 1000 mg / 880 I. E. Effervescent Tablets, 40 pcs

For the treatment of deficiency states and support of osteoporosis treatment.

25.70€ 28.56€

Stülpa finished association 1 finger loose, 50 pcs

Stülpa finished association 1 finger loose, 50 pcs

The seamless knitted hose band for universal use.

30.77€

Elastomull 8 cmx4 m 2101 Elastic fixation binding, 20 pcs

Elastomull 8 cmx4 m 2101 Elastic fixation binding, 20 pcs

The highly elastic fixation bandage with high cotton content.

30.06€

POSIFORLID Eye mask against barley grain, Hailkorn et al., 2 pcs

POSIFORLID Eye mask against barley grain, Hailkorn et al., 2 pcs

Self-heating eye mask for the treatment of lid inflammation (blepharitis), functional disorders of the litrand (Meibom) glands, barley grain and hail grain.

27.93€ 29.84€

Toxiselect drops, 30 ml

Toxiselect drops, 30 ml

Homeopathic medicine, in influenza-like, feverish diseases.

10.67€ 13.71€

Three rounds, 50 ml

Three rounds, 50 ml

Liquid to take

6.29€ 10.68€

Zinkit 20 plated tablets, 100 pcs

Zinkit 20 plated tablets, 100 pcs

For the treatment of clinically secured zinc deficit conditions, provided they can not be remedied nutritionally.

27.29€ 29.89€

Sterillium Protect & Care H & NF & SsigSife, 35 ml

Sterillium Protect & Care H & NF & SsigSife, 35 ml

Cleans thoroughly and is gentle to the skin.

3.50€

Yomogi 250 mg hard capsules, 50 pcs

Yomogi 250 mg hard capsules, 50 pcs

To treat the complaints in acute diarrheal diseases.

28.91€

MoliCare Premium Men Pants 5 Drop M, 8 pcs

MoliCare Premium Men Pants 5 Drop M, 8 pcs

Especially for men with slight bladder weakness.

12.59€

Prostacalman drops to take, 50 ml

Prostacalman drops to take, 50 ml

Homeopathic medicine. For bubble ignitions and complaints during urination, with enlarged prostate.

51.39€ 51.99€

A-Derma lip care stick, 4 g

A-Derma lip care stick, 4 g

Soothing and daring care for dry, sensitive lips.

5.49€ 6.86€

Popular in Infection & wound care

-36%
Bepanthen Antiseptic wound cream, 20 g

Bepanthen Antiseptic wound cream, 20 g

Protects the wound from infections and is pleasantly cooling due to its cream Galenic.

5.59€ 8.67€

-15%
Collomack Topical, 10 ml

Collomack Topical, 10 ml

Medicines with horn-soluble effect.

10.64€ 12.53€

-20%
Mosquito Nissenkamm, 1 pcs

Mosquito Nissenkamm, 1 pcs

College of metal.

7.78€ 9.73€

Betaisodona Ointment, 25 g

Betaisodona Ointment, 25 g

Germicidal antiseptic to disinfect wounds, damaged skin and different ulcers.

6.93€

Popular medicines

-38%
-38%
Bepanthen Wound and healing, 100 g

Bepanthen Wound and healing, 100 g

For superficial light skin and mucous membranes.

13.85€ 22.36€

-23%
-23%
CeraVe Moisturizer for face and body, 340 g

CeraVe Moisturizer for face and body, 340 g

Moves moisture and supports the renewal of the skin protection barrier of the face and body.

13.93€ 18.06€

-43%
-43%
Ilon Ointment Classic with light inflammation of the skin, 25 g

Ilon Ointment Classic with light inflammation of the skin, 25 g

For the treatment of lighter, locally limited, purified inflammation of the skin.

10.70€ 18.89€

-28%
-28%
Octenisept, 50 ml

Octenisept, 50 ml

For repeated, temporally limited supporting antiseptic wound treatment.

7.83€ 10.91€

GDPR Compliance and Cookie Policy. View in detail Accept